Wettbewerbskonzept

Fächerübergreifende Vorhaben und unterrichtsspezifische Sprachförderung in der Sekundarstufe I
Jede Schülerin und jeder Schüler soll in seiner Schulzeit Gelegenheit haben, sich zu engagieren, besondere Leistung zu bringen und ausgezeichnet zu werden. Und wenn nicht in diesem Jahr, dann spricht vielleicht der Wettbewerb im nächsten Jahr eines der vielen Talente unserer Schülerinnen und Schüler besonders an.
Mit dieser Intention sind unsere Wettbewerbe eine besondere Möglichkeit der individuellen Förderung, da sie verborgene Talente zutage bringen und sowohl Lernmotivation als auch Leistungsbereitschaft von Schülerinnen und Schülern enorm steigern können.
Das Wettbewerbskonzept wird seit 2010 in allen Jahrgangsstufen mit Ausnahme der Qualifikationsphase zum Abitur umgesetzt.
Von Anfang an müssen Schülerinnen und Schüler immer wieder die Gelegenheit erhalten, fachbezogene Kenntnisse und Fertigkeiten an komplexen Aufgaben und Problemstellungen anzuwenden. Dazu sind fächerübergreifende Vorhaben besonders geeignet. Diese Vorhaben illustrieren die Vernetzung der einzelnen Fächer und zeigen, dass komplexe Problemstellungen nur im Kontext zahlreicher Fächer zu lösen sind.
In jeder Jahrgangsstufe findet ein anderes Wettbewerbsprojekt statt, das jeweils fächerübergreifend durchgeführt wird, wobei im Laufe der Sekundarstufe 1 alle Fächer eingebunden werden. Die einzelnen Wettbewerbsergebnisse werden am Ende nicht nur fachlich und fächerübergreifend bewertet sondern auch unter sprachlichen Gesichtspunkten besonders betrachtet, die den Lerngruppen zu Beginn der Wettbewerbe offengelegt werden. Die wichtigen Bereiche sprachlichen Lernens und Handelns sollen bei der Siegerauswahl Berücksichtigung finden, sodass jeder einzelne Wettbewerb auch einen großen Beitrag zur Sprachförderung an unserer Schule leistet.
Die folgende Übersicht zeigt die jeweiligen Wettbewerbsthemen, die Bereiche sprachlichen Handelns, die besonders gefördert und bei der Bewertung berücksichtigt werden, die koordinierenden Leitfächer und die kooperierenden Fächer:

ier SiegerInnen beim Wettbewerb „Berufsbilder“ - interessante Einblicke in die Berufswelt

Nach ihrem dreiwöchigen Praktikum sollten unsere Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs für ihren Praktikumsberuf werben und diesen digital präsentieren. Am 26.04.22 traten schließlich die 12 KlassensiegerInnen, je 6 aus dem Deutsch-Grundkurs und dem Deutsch-Erweiterungskurs, zum Wettbewerb Berufsbilder an. Keine leichte Aufgabe für die Jury, die zwei besten Beiträge zu finden. Die Deutsch- und Wirtschaftslehrerinnen der Jury einigten sich schließlich auf Schilas Mohamed aus dem G-Kurs der 9b (1. Platz). Sie stellte den Beruf der Friseurin vor. Den zweiten Platz belegte Patryk Pietruszka aus der 9a. Er präsentierte den Beruf des Bäckers. Aus dem E-Kurs gewann Lea Koller (9e) mit ihrer Präsentation der Sporttherapeutin vor Fiona Su Turgut aus der 9b. Sie informierte über den Beruf der Arzthelferin.

Alles in allem eine sehr gelungene Erfahrung für alle Beteiligten! Wir gratulieren den GewinnerInnen herzlich!!

Sieger*innenehrung Wettbewerb Widerstand im Nationalsozialismus

Die SSG gratuliert den Siegerinnen und Teilnehmerinnen des jährlichen Wettbewerbs der Jahrgangstufe 10 "Widerstand im Nationalsozialismus". Vor den Osterferien konnte die Präsentation vor der Jury größtenteils in Präsenz (und teilweise auch digital) stattfinden. Die jeweiligen Klassensiegerinnen stellten ihre Gewinnerpräsentationen vor. Schlussendlich belegten Daleen Wenzler und Lena Fiona Nolte aus der 10e den ersten Platz mit ihrer Präsentation zu Georg Elser vor Celine Sophie Schoppmann aus der 10d (Bili) zu Oskar Schindler und Ceylin-Hale Günes und Zeynep Yürük aus der 10d ebenfalls zu Oskar Schindler. Die Jury freute sich über die engagierten Vorträge und ehrte alle Teilnehmerinnen im Rahmen einer kleinen Siegerehrung.

Wettbewerbe „NW-Erklärvideo“ und „Zivilcourage“ 2022 – SIEGER*INNENEHRUNG und PREISVERLEIHUNG

Am Mittwoch den 16.03.22 wurden in der Mittagspause in der Teestube die diesjährigen Jahrgangsbesten der Wettbewerbe aus dem 6. Jahrgang und aus dem 8. Jahrgang gemeinsam von ihren Juroren geehrt.
Die jeweiligen Jurymitglieder Frau Baumeister, Frau Kieppe und Herr Hoffmann für den Wettbewerb „Zivilcourage“ im Jahrgang 8 und Frau Bobrowski und Herr Kujovic für den Wettbewerb „NW-Erklärvideo“ des 6. Jahrgangs freuten sich, die Siegerinnen und Sieger zu ihren hervorragenden Produktionen und Präsentationen, bestehend aus Plakaten, Vorträge und Erklärvideos beglückwünschen zu dürfen.

Aus dem Jahrgang 6 zeichneten sich mit überaus gelungenen Erklärvideo-Produktionen Lia Willner, Jil-Marie Winnepenninckx, Ahlam Ben-Amar Berkani aus der 6d auf dem 1. Platz und Adrian Bozyk, Dero Quooß und Yanik Lamik aus der 6b auf dem 2. Platz aus.

 

Für ihre überzeugenden und beeindruckenden Präsentationen zum Thema Zivilcourage konnten aus dem Jahrgang 8 Nadine und Sabrina Huy aus der 8b, Sara Akyüz aus der 8f und Zehra Erdogan aus der 8e sowie Alina Finke, Ibrahim Nester aus der 8a, Maxime Schartner  aus der 8d und Emirhan Kizil aus der 8e auf dem 2. Platz geehrt werden.

Neben der Laudatio, gab es für die glücklichen Gewinner eine Sieger*innen-Urkunde, Kinogutscheine und Sachpreise.

Die Jurymitglieder bedankten sich mit herzlichem Applaus bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und wünschten den Gewinner*innen viel Spaß im Kino.
Wir freuen uns schon auf die nächsten Wettbewerbe.

Wettbewerb „NW-Erklärvideo“ 2022

Die Schülerinnen und Schüler der 6ten Klassen haben in Dreiergruppen am diesjährigen Erklärvideo-Wettbewerb teilgenommen.
Dafür haben sie zu ganz unterschiedlichen, selbstgewählten Themen innerhalb der aktuellen Unterrichtsreihe Videos mit Abobe Sparks erstellt. Sie haben Modelle gebaut, Abbildungen genutzt und erklärt und Forscherfragen beantwortet. Beide Gewinnterteams konnten mit ihren kreativen und informativen Videos zum Thema Wirbelsäule die Jury begeistern. Auf den 1. Platz hat es das Mädchenteam Lia Willner, Ahlam Ben-Amar Berkani und Jil-Marie Winnepenninckx aus der Klasse 6d geschafft. Den 2. Platz konnte das Jungenteam Yannik Lamik, Dero Quooß und Adrian Bozyk aus der Klasse 6b für sich erobern. Zu der diesjährigen Auswahljury gehören unter anderen Frau Bobrowski und Herr Kujovic, die sich hier mit den stolzen Gewinnerinnen freuen.

Wettbewerb "Zivilcourage" - 2022

Nachdem der Wettbewerb „Zivilcourage“, der jedes Jahr für den 8. Jahrgang der Sophie-SchollGesamtschule stattfindet, 2021 pandemiebedingt entfiel, konnte er am 01.03.2022 erneut durchgeführt werden und das mehr als erfolgreich. Die Vertreter*innen der einzelnen Klassen stellten mit Hilfe analoger und digitaler Präsentationsmedien herausragende Ergebnisse zur Zivilcourage vor. Sie verdeutlichten vor allem, warum Zivilcourage auch 2022 essenziell für eine funktionierende Gesellschaft ist und warum die Sophie-Scholl-Gesamtschule großen Wert auf das Helfen untereinander legt. Ein Themenschwerpunkt bildete dabei u. a. Mobbing sowie die damit verbundene Wichtigkeit der Zivilcourage auf dem Schulhof und im Netz – lebensnahe Beispiele aus den Bereichen LGBTQ und Hasskommentare auf Instagram unterstützten die Vorträge. Aber auch historische Beispiele wie Sophie Scholls Einsatz gegen den Nazianalsozialismus oder Demonstrationen chinesischer Aktivisten bereicherten den Wettbewerb. Da die Vorträge und Gruppen überaus stark waren, entschied sich die Jury für je zwei erste und zweite Plätze. Wir danken ALLEN Teilnehmern und gratulieren den Siegern Nadine und Sabrina Huy (8b), Sara Akyüz und Zehra Erdogan (8e) sowie den Zweitplatzierten Alina Finke, Ibrahim Nester (8a), Maxime Schartner (8d) und Emirhan Kizil (8e)

Wettbewerb Jg 10: Widerstand im Nationalsozialismus - strahlende Siegerinnen (2021)

Am 10.06. fand – pandemiebedingt mit etwas Verspätung - die Jurysitzung des Wettbewerbs „Widerstand im Nationalsozialismus“ für den 10. Jahrgang statt. Frau Kampschulte, Frau Niesing, Frau Norris und Herr Windmann begrüßten die dieses Mal ausschließlich weiblichen Klassensiegerinnen und freuten sich über die gelungenen Vorträge, die trotz einiger Nervosität sehr souverän präsentiert wurden.

Drei Beiträge stachen der Jury dabei besonders ins Auge. Kristin Bicking und Pia Bußmann aus der 10c überzeugten mit ihrer Präsentation zur Widerstandsgruppe „Weiße Rose“. Der Vortrag der beiden zeichnete sich besonders durch genaues Detailwissen und eine fundierte Urteilsbildung aus und errang damit den 1 Platz.

Ceren Celayir aus der 10f hatte sich im Sophie Scholl Jubiläumsjahr eingehend mit der Namenspatronin unserer Schule beschäftigt. Die Jury überzeugte besonders die rhetorischen Fähigkeiten der Teilnehmerin, die mit dem 2. Platz belohnt wurde.

Beyza Pul aus der 10e zeichnete die Geschichte und den Aufstand des Warschauer Ghettos nach und wusste besonders mit ihrer Präsentation und einem stimmigen Medieneinsatz zu glänzen, der ihr den 3. Platz einbrachte.

Die Jury gratuliert den Siegerinnen und den übrigen Teilnehmerinnen (Vivien Neuperger aus der 10b und Agnesa Salijevic aus der 10d) und freut sich schon auf den Wettbewerb im nächsten Jahr.

Wettbewerb "Zivilcourage" 2020

Kurssieger/innen im Wettbewerb Klasse 8Am 18.02.2020 stellten die Kurssieger aus den Religions- und Philosophiekursen der 8. Klassen ihre Ergebnisse und Gedanken zum Thema Zivilcourage vor und überzeugten mit verschiedenen Herangehensweisen und auffällig gestalteten Plakaten. Diese veranschaulichten die im Unterricht behandelten Inhalte und die eigenen Positionen zum Thema. Die teilnehmenden Kurssieger waren Erva Otcu (8a), Anna Dick (8a), Mia Habus (8b), Celine Kurth (8b) und Robert Ostrovski (8c). Celine Kurth und Mia Habus überzeugten dabei mit kreativen, aber auch ausführlichen, plakatbezogenen Vorträgen die Jury am meisten. Celine hatte dabei knapp die Nase vorn und belegte so den ersten Platz.

Es waren sich alle einig: der Schulgrundsatz Zivilcourage zeigen, ist für ein verlässliches, gewinnbringendes Miteinander zwingend erforderlich. Auch Beispiele, in denen Mitmenschen keine Zivilcourage zeigten, wurden mit abschreckenden Konsequenzen dargelegt. Zwar gehört  manches Mal Mut dazu, Zivilcourage zu zeigen, jedoch lohnt es sich, Menschen in Notsituationen beizustehen. 

Wettbewerbe im MINT-Bereich

Hier geht es zum MINT-Bereich